Reisebericht



1992 und 1993 Irland


 

Auf Irland bin ich damals durch ein Radreisebuch aufmerksam geworden. Dies hat mich so beeindruckt, dass ich die Route einfach nach gefahren war. Meine zweimonatige Reise begann in Dublin und führte mich durch das Landesinnere. Ich verbrachte vier Wochen im County Leitrim, wo ich viele Straßen, Wege, Singeltrails und Pässe ohne Gepäck abfuhr. Von dort ging es dann weiter in Richtung Nordosten nach Donegal.

Vom Nordosten aus bewegte ich mich an der Küste nach Süden zurück bis zur Halbinsel Achill Island. Hierhin wollte ich auch, weil mir die Beschreibung der Halbinsel in Heinrich Bölls "Irisches Tagebuch" so gut gefallen hat.

 1993 verbrachte ich nochmals vier Wochen im Country Leitrim. Mein letzter Aufenthalt in Irland war im Jahr 1998. Ich kam mit der Fähre von Schottland aus in Belfast an. Von dort fuhr ich zum Gaint Causaway im Norden. Es ging darauf weiter entlang der Ostküste über Donegal bis ins County Leitrim.

Auf jeder Irlandreise endete mein Aufenthalt stets in Dublin. Diese Stadt fand ich immer sehr interessant und lebhaft. Ich bin insgesamt viele Tage lang durch Straßen, Wege und Gassen gelaufen, um die Atmosphäre zu erkunden.


Irland.jpg